Die Offenbarung des Johannes – ein Buch mit sieben Siegeln?

Bibelwochenende

Kein biblisches Buch ist für die Leser so schwer zugänglich und verstehbar wie das letzte Buch der Heiligen Schrift. Für die meisten ist es im wahrsten Sinn ein Buch mit sieben Siegeln, das nur mit entsprechendem Hintergrundwissen entschlüsselt werden kann.
Die geheimnisvollen und oft schrecklichen Bilder werden von Sekten und Randgruppen der Kirchen häufig als Zukunftsvorhersagen gedeutet. Tatsächlich aber will der Seher Johannes die Gegenwart deuten und Orientierung und Trost in bedrohter Zeit geben.
Das Bibelwochenende führt in die Welt der Bilder und Symbole der „Offenbarung des Johannes“ und ihre Eigenart ein. Zugleich wird Einblick in den zeitgeschichtlichen Hintergrund und die Situation der christlichen Gemeinden vermittelt, in denen diese Schrift entstanden ist. Denn erst nach Klärung dieser Voraussetzungen ist ein sachgemäßer Zugang zu ihrer Botschaft möglich, die ja auch uns Lesern des 21. Jahrhunderts gilt. So steht als eigentliches Anliegen die Frage im Mittelpunkt, was dieses prophetische Buch uns heute zu sagen hat.

Termin: 10. - 12. Mai 2019
Zeit: Freitag, 18.30 Uhr -
Sonntag, 13.00 Uhr
Ort: St. Ursula, Erfurt
Referent: Anneliese Hecht
Referentin für Bibelpastoral beim Kath. Bibelwerk
Leitung: Dr. Martin Riß
Kosten: 60,-* / 70,- / 80,- € (ÜN/VP im DZ)
Tagungsgebühr: 25,- €
Kurs-Nr.: URS 1905102

Anmeldung

Bitte benutzen Sie zur Anmeldung für ein Seminar das nachfolgende Kontaktformular. Wir werden uns zeitnah bei Ihnen zurück melden.

Bei Übernachtungswunsch

Zurück